Cookies mit weißer Schokolade & Cashews

Superleckere Cookies – außen knusprig und innen richtig schön „chewy“.

Fügt einfach Nüsse, Schokolade, usw. nach Belieben hinzu, um den Keksen Eure individuelle Note zu geben.

Cookies zutaten

kleckse

Cookie-Tüte mit Printable

 

Ihr benötigt dafür

280 g Mehl
250 g Butter
100 g Zucker, braun
100 g Zucker
2 Eier
1 TL Natron
1/2 TL Salz
1 Päckchen Vanillezucker
200 g Schokolade und/oder Nüsse nach Wahl, grob gehackt

 

Zubereitung

  • Die Butter mit beiden Zuckersorten und dem Salz schaumig schlagen
  • Die Eier und den Vanillezucker zufügen und cremig rühren
  • Etwas Mehl beiseite nehmen und mit dem Natron mischen
  • Das restliche Mehl löffelweise unter die Masse rühren
  • Nun das Mehl-Natron-Gemisch einrühren (der Teig ist ziemlich fest und zäh)
  • Schokolade, Nüsse etc. unter den Teig mischen
  • Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen (nehmt dafür höchstens einen gestrichenen Esslöffel voll und lasst viel Platz, da die Cookies sehr stark verlaufen)
  • Bei Umluft 190°C ca. 10 Minuten backen bis die Ränder ganz leicht braun sind und die Cookies im Kern noch feucht
  • Dann sofort aus dem Ofen nehmen und vorsichtig auf eine Platte o. ä. zum Auskühlen setzen (nicht auf dem heißen Blech lassen, da sie dann zu sehr nachbacken).
  • Beim Auskühlen härten sie etwas nach, bleiben innen aber schön zart.

 

Sind die Cookies knusprig geworden, waren sie zu lange im Ofen. Wer es nicht so süß mag, nimmt einfach etwas weniger Zucker. Nutzt zur Aufbewahrung am besten eine Dose.

Um aus Euren selbstgemachten Cookies tolle Mitbringsel für Eure Liebsten zu machen, gibt’s hier Cookie-Labels zum Download. 

 

 

Print Friendly

TEILEN
Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden

Hinterlasse ein Kommentar